Schräge Slider StartseiteSchräge Slider Startseite

Jetzt Wissenschaftler:innen suchen und finden!

Jetzt Wissenschaftler:innen suchen und finden!

Wissenschaftler:innen finden

Wissenschaftler:innen finden

mehrmehr

Eve Marder erhält Valentin Braitenberg Award 21

Eve Marder erhält Valentin Braitenberg Award 21

Valentin Braitenberg Award for Computational Neuroscience

Valentin Braitenberg Award for Computational Neuroscience

mehrmehr

Lernen Sie das Bernstein Netzwerk kennen!

Lernen Sie das Bernstein Netzwerk kennen!

Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience

Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience

mehrmehr

Willkommen beim Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience

Das Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience verbindet experimentell und theoretisch arbeitende Neurowissenschaftler:innen. Es umfasst mehr als 200 Forschungsgruppen und etwa 400 individuelle Mitglieder aus aller Welt, die experimentelle neurowissenschaftliche Ansätze mit theoretischen Modellen und Computersimulationen verbinden.

Das Bernstein Netzwerk wurde 2004 durch eine umfangreiche Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufen. Ziel war es unter anderem, den Transfer von theoretischen Erkenntnissen hin zu klinischen und technischen Anwendungen voranzubringen. Namensgeber ist der deutsche Physiologe und Biophysiker Julius Bernstein (1839-1917).

Aktuelles

Tübingen 7. Oktober 2021

Erster umfassender Atlas der Neuronentypen im Gehirn veröffentlicht

Hunderte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit untersuchen die Eigenschaften verschiedener Neuronentypen im motorischen Kortex der Gehirne von Mäusen, Affen und Menschen. Dabei nutzen sie neue experimentelle Techniken und Methoden der Datenanalyse

Nest Simulator Top Image
Ås, Norway/ Jülich, Germany 16. September 2021

EBRAINS stellt optimierte Simulationssoftware für Hirnforscher bereit

Gehirnmodellierung mit NEST 3 läuft auf Laptops wie auf Supercomputern der neuesten Generation

Eine COS-7-Zelle, aufgenommen mit SMLM
Tübingen 9. September 2021

Maschinelles Lernen verbessert die biologische Bildanalyse

Internationales Forschungsteam entwickelt Algorithmus, der die superauflösende Mikroskopie beschleunigt

Flughund Grafik
Jerusalem 11. August 2021

Wenn das GPS des Gehirns den Geist aufgibt

Eine neue Studie über Fledermäuse zeigt eine unerwartete Darstellung des dreidimensionalen Raums im Gehirn

Veranstaltungen

Ausschreibungen

OpenScope

A platform for high-throughput and reproducible neurophysiology open to external scientists to test theories of brain function.
OpenScope opens the Allen Brain Observatory pipeline to the community, enabling theoretical, computational, and experimental scientists to test sophisticated hypotheses on brain function in a process analogous to astronomical observatories that survey the night sky.

Deadline: 22.09.2021

Konrad Zuse Schools of Excellence in Artificial Intelligence

Eine Initiative für deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen.
Mit dem Programm „Konrad Zuse Schools of Excellence in Artificial Intelligence” fördert der DAAD ab 2021 die Ausbildung exzellenter deutscher und internationaler KI-Talente auf Master- und Promotionsebene und stärkt damit den KI-Standort Deutschland im internationalen Wettbewerb.

Deadline: 22.10.2021

ERC Synergy Grants

ERC Synergy grants support projects carried out by a group of two to four individual researchers, who want to address a research problem so ambitious, that can not be dealt with alone.

Deadline: 10.11.2021

Stellenangebote

Doktorandenstellen

PhD positions – IMPRS-IS

Doktorandenstellen, Postdoc Stellen

PhD and Postdoc position in the Tchumatchenko lab II

Doktorandenstellen, Postdoc Stellen

Several positions at Research Unit 5159